Feigen-Tiramisu mit Cantuccini

Die Nachspeise ist kein klassisches Tiramisu, sondern eine fruchtige Version mit einer leckere Mascarpone-Joghurt-Creme. Ich habe mich hier von den frischen Feigen von Sabrina inspirieren lassen. Unsere italienische Vermieterin versorgt uns tägich mit frischen Früchten und Gemüse aus ihrem Garten. Für das Feigen-Tiramisu habe ich die Früchte geschält, da die Schale relativ dick war; die Haut kann aber durchaus mitgegessen werden. Wer will kann den Orangensaft, in den die Löffelbiskuit getunkt werden, noch mit Vin Santo oder Marsala verfeinern.

DSCF1755

Für 4 Gläser Tiramisu in eine Schüssel 6 EL Orangensaft geben. 4 Löffelbiskuit halbieren, in den Orangensaft tauchen und auf die Gläser verteilen. Mit dem Schneebesen in einer großen Schüssel 250 g Mascarpone, 125 g Naturjoghurt, 4 EL Milch und 3 EL Zucker verrühren. Die Hälfte der Mascarponecreme auf die Gläser verteilen. 6 Cantuccini grob zerbröseln und darüberstreuen. Die restliche Creme in die Gläser schichten. 4 frische Feigen schälen, vierteln und das Tiramisu damit belegen.

DSCF1789

Wer will kann jeweils noch ein Cantuccini dazugeben. Bis zum Servieren kühl stellen.

DSCF1763

Herrlich frische Feigen bringen den italienischen Sommer auf den Tisch.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s