Pici mit Salsiccia und die Chianina-Rinder

Italien ist kulinarisch für mich einfach ein Paradies. Mittlerweile gibt es ja glücklicherweise in fast jedem Supermarkt in Deutschland schon Salsiccia. In Italien habe ich bei meinem letzten Besuch Salsiccia bestehend aus dem Fleisch von Chianina-Rinder gefunden.

DSCF2064

Diese Rasse stammt ursprünglich aus der Toskana und ist die älteste und größte Rinderrasse weltweit. Das bekannteste Stück ist das Bistecca alla Fiorentina. Wer das schon mal gegessen hat, weiß wovon ist spreche. Das Fleisch ist einfach köstlich. Für das Gericht ist die „normale“ Salsiccia aber auch wunderbar.

Pici sind dicke „Spaghetti“ aus der Toskana, sie eignen sich besonders zu herzhaften Ragu-Soßen. Wer sie nicht bekommt, kann alternativ auch Penne oder Pappardelle verwenden.

DSCF1937

Für 2 Personen 350 g Salsiccia oder eine andere grobe frische Bratwurst in kleinen Bällchen aus dem Darm drücken und auf einen Teller beiseite stellen. Eine halbe Zwiebel putzen und klein würfeln. Mit 3 EL Olivenöl in einem Topf glasig andünsten. Die Salsiccia-Bällchen dazugeben und mindestens 10 Minuten bei kleiner Hitze schmoren lassen. Anschließend 150 ml passierte Tomaten zugeben und weitere 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Je nach Geschmack salzen und pfeffern, aber meist sind die Würste schon so würzig, dass dies nicht mehr notwendig ist.

DSCF1943

Etwa 250 g Pasta nach Packungsanleitung al dente kochen. Durch ein Sieb abseihen und mit der Soße vermischen. Auf einen Teller anrichten und nach Geschmack mit geriebenem Parmesan servieren.

Buon Appetito!

DSCF2049

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s