Quittengelee mit Lebkuchen-Gewürz und Nelken

Auf dem Wochenmarkt habe ich letztens schöne Quitten entdeckt und dachte mir, dass sich daraus ein feines Gelee machen möchte. Mit den weihnachtlichen Gewürzen ist das Gelee ein prima Mitbringsel zur Adventszeit, aber auch ein schönes selbst gemachtes Weihnachtsgeschenk.  Das Quittengelee schmeckt nicht nur als Brotaufstrich, sondern wunderbar auch zu würzigem Käse.  Ich werde es dieses Jahr als Füllung für Weihnachtsplätzchen verwenden, darauf freue ich mich schon, das schmeckt bestimmt herrlich weihnachtlich!

Ich habe insgesamt 2 kg Quitten verwendet, daraus entstehen etwa 1,5 Liter Quittengelee, das reicht etwa für vier Gläser à 350 ml.

DSCF5025

Die Quitten mit einem feuchten Küchentuch abreiben, um den Flaum zu entfernen und anschließend kalt abwaschen. Die Quitten mit dem Kerngehäuse in Stücke schneiden. 2 unbehandelte Zitronen heiß waschen, die Schale abschneiden und mit den Quitten in den Topf geben.  Mit 1 Liter Wasser auffüllen und zum Kochen bringen. Bei niedriger Hitze zugedeckt etwa 1 Stunde musig kochen. Von Zeit zu Zeit umrühren.

Ein Sieb mit einem Tuch auskleiden und über eine Schüssel oder einen Topf hängen. Die Quittenmasse hineinfüllen und den Saft über Nacht abtropfen lassen. Am nächsten Tag die Quitten mit der Rückseite einer Schöpfkelle leicht auspressen, nicht zu fest, sonst wird das Gelee trüb.

DSCF5075

Den Quittensaft und den Saft von zwei Zitronen in einen großen Topf geben. Bei Bedarf mit Wasser auf einen Liter auffüllen, bei mir ergaben sich genau 1 Liter Saft. Anschließend 500 g Gelierzucker (2 Teile Zucker, 1 Teil Zucker) und  4 Gewürznelken und 4 Msp. Lebkuchengewürz dazugeben.  Alles unter Rühren zum Kochen bringen, bei mittlerer Hitze 4 Minuten kochen lassen und zwischendurch umrühren. Den entstandenen Schaum mit einer Schöpfkelle sorgfältig entfernen.

DSCF5059

Für die Gelierprobe einige Tropfen Gelee auf einen gekühlten Teller träufeln. Wenn sie leicht gelieren, ist das Gelee fertig. Den Topf vom Herd nehmen und   sofort in die vorbereiteten Gläser füllen. Die Gewürznelken können nach Belieben entfernt werden. Für ein intensiveres Aroma jeweils eine Nelke mit ins Glas füllen. Dann die Gläser verschließen und kurz auf den Kopf stellen. Dadurch bildet sich ein Vakuum in den Gläsern. Nach dem Abkühlen zum Aufbewahren in den kühlen und dunklen Keller stellen. Das Quittengelee hält etwa ein Jahr.

DSCF5124

Wer das Quittengelee noch hübsch verpacken möchte, der schneidet aus alten Stoffresten mit einer Zackenschere Kreise aus, die etwa 3 cm größer sind, wie der Deckel. Mit einer Kordel oder einem Geschenkband fixieren und noch eine weihnachtliche Zimtstange dazubinden. Wer mag kann auch noch ein Kärtchen mit dem Rezeptnamen daran hängen. Viel Freude beim Verschenken oder selber genießen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s