Kräftige Rinderbrühe mit Grießnockerl

Jetzt wo die Temperaturen draußen wieder kühler werden und der Winter langsam Einzug hält, koche ich gern eine kräftige Rinderbrühe. So ein würziges Süppchen wärmt von innen und stärkt auch bei einer Erkältung.

Es lohnt sich die Rinderbrühe selbst zu machen, so wisst ihr, was drin ist. Außerdem könnt ihr gleich eine größere Menge aufsetzten und dann portionsweise einfrieren. Ihr werdet den Unterschied schmecken und künftig nur noch selbst gemachte Suppe essen wollen.

DSCF7257

Die Brühe ist unkompliziert und im Handumdrehen zubereitet. Ich verwende meist eine Rinder-Zwerchrippe (etwa 500 g), die ich mir beim meinem Metzger hole. Das Fleisch enthält Knochen und ist gut durchwachsen, das Fett gibt somit einen guten Geschmack an die Suppe ab. Außerdem ist das Fleisch nach dem Kochen wunderbar zart, ich löse es vom Knochen und serviere es neben dem Gemüse als Einlage. Natürlich könnt ihr auch Rindfleisch ohne Knochen nehmen oder ein Hühnchen verwenden und eine Hühnerbrühe herstellen, das funktioniert genauso.

Eine Zwiebel halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in einer Pfanne ohne Fett kräftig bräunen, so erhält die Suppe später ihre Farbe und einen guten Geschmack. Suppengemüse wie Sellerie, Petersilienwurzel, Lauch und Karotten putzen und grob zerkleinern. Ich habe diesmal nur Karotten zu Hause gehabt und insgesamt 3 große verwendet. Weiterhin gebe ich gern ein walnussgroßes Stück geschälten Ingwer dazu, denn er gibt der Suppe noch einen feinen würzigen Geschmack und unterstützt bei einer Erkältung mit seinen gesunden Inhaltsstoffen.

DSCF7263

Das Fleisch kalt abwaschen und in einen großen Topf geben. Das Gemüse, die angebratene Zwiebel, 1/4 TL Salz, einige Pfefferkörner und nach Belieben den Ingwer dazugeben und mit etwa 3 l kaltem Wasser aufgießen. Zum Kochen bringen, dann die Temperatur reduzieren und bei kleiner Hitze etwa 2 Stunden simmern lassen. Zwischendurch immer wieder abschäumen.

Für die Grießnockerl 40 g weiche Butter mit 1 Prise Salz und 1 Prise Muskatnuss schaumig rühren. Zunächst ein Ei und anschließend 80 g Hartweizengrieß unterrühren. Einen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Aus dem Grießteig mit zwei nassen Teelöffeln etwa 16 Nockerl abstechen und sofort in das kochende Wasser geben. Bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen und weitere 5 Minuten ziehen lassen.

DSCF7244

Zuletzt die Rinderbrühe durch ein feinmaschiges Sieb abseihen. Das Fleisch vom Knochen lösen und klein würfeln, das Gemüse ebenfalls klein würfeln und die Fleisch- und Gemüsewürfel zurück in die Suppe geben. Nach Bedarf nachwürzen.

Mit den Grießnockerl und Schnittlauchröllchen servieren.

DSCF7250

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s