Rucola-Pesto

Grün, frisch und vielseitig, ein Klassiker der italienischen Küche – das Pesto. Ich liebe es, denn nicht nur Pasta lässt sich damit verfeinern, auch Aufläufe oder Suppen. Ich streiche das Pesto auch gerne auf geröstetes Weißbrot oder peppe Sandwiches damit auf. Allgemein bekannt ist der Klassiker mit Basilikum und Pinienkernen. Ich habe diesmal auf frischen jungen Rucola gesetzt, natürlich könnt ihr auch Bärlauch, Petersilie oder exotisch Koriander verwenden. Selbst bei den Nüssen lässt sich wunderbar variieren, mit feinen Mandeln, würzigen Walnüssen oder Cashewkernen. Zuletzt hält das Pesto auch gesunde Inhaltsstoffe bereit, gesunde Fette aus den Nüssen und Olivenöl sowie Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien aus den frischen Kräutern. 

DSCF7589

Für ein mittleres Glas Pesto 120 g Rucola verlesen, waschen, trocken schütteln und ggf. von dicken Stielen befreien. Die Blätter klein zupfen. 50 g Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fest rösten und klein hacken. 80 g Parmesan klein würfeln. In einem Standmixer oder mit einem Zauberstab den klein gezupften Rucola mit etwa 50 ml gutem Olivenöl verrühren. Die Cashewkerne und den Parmesan zugeben und mit weiteren 30-50 ml Olivenöl zu einer Paste mixen. Mit einem Spritzer Zitronensaft, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Nach Belieben noch weiteres Olivenöl zufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. In ein sauberes Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

DSCF7590

Mit Olivenöl bedeckt hält sich das geöffnete Rucola-Pesto im Kühlschrank etwa 1 Woche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s