Griesauflauf mit Melone und Himbeeren

Ich bin ja ein großer Fan von Backen mit Gries, das erinnert mich an meine Kindheit! Wer meine Rezepte verfolgt, der kennt sicher auch den leckeren Johannisbeer-Grieskuchen mit Mandeln. Eine ganz feine Variante ist der heutige Griesauflauf mit Melone und Himbeeren. Wenn zahlreiche Kinder nach einem süßen Nachtisch verlangen, dann ist der Auflauf der Hit! Aber auch für uns Erwachsene ist es ein süß-fruchtiger Leckerbissen!

Griesauflauf

Für einen Griesauflauf 750 ml Milch mit 1 Prise Salz und etwas abgeriebener Schale von einer unbehandelten Zitrone aufkochen lassen. Unter ständigem Rühren 220 g Hartweizengrieß einstreuen und noch einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, ausquellen und abkühlen lassen.

DSCF7649

Inzwischen eine halbe Galiamelone (oder eine andere Netzmelone) entkernen, von der Schale befreien und klein würfeln. 100 g frische Himbeeren verlesen, Ihr könnt auch tiefgekühlte Himbeeren verwenden. Dann 3 Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit 50 g weicher Butter und 120 g Zucker schaumig schlagen. Den abgekühlten Griesbrei portionsweise unter die Masse rühren. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben.

DSCF7639

Den Backofen auf 200 °C  vorheizen. Die Auflaufform mit Butter ausfetten. Die Hälfte der Griesmasse in die Form füllen und mit der Melone und den Himbeeren belegen. Den Rest der Griesmasse darübergeben und glatt streichen. Etwa 2 EL Butter in Flöckchen auf dem Auflauf verteilen. Im Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 °C  50-60 Minuten goldbraun backen.

Noch lauwarm mit Puderzucker bestäuben und servieren.

DSCF7632

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s