Marillen-Törtchen

Goldgelbe Marillen oder auch Aprikosen frisch vom Markt sind mit ihrem süßen Geschmack eine wunderbare Ergänzung für die saftigen Sommertörtchen. Verfeinert habe ich die leckeren Törtchen mit ein paar Johannisbeeren, da ich diese gerade zur Hand hatte. Ihr könnt auch nur Marillen nehmen oder mit anderen Beeren ergänzen. Ein herrlicher Sommergenuss, bei mir waren die kleinen fruchtigen Marillen-Törtchen ruckzuck aufgegessen, da hätte ich auch die doppelte Menge backen können!

marille

Für 12 feine Törtchen 100 g weiche Butter mit 100 g Zucker, 1 TL Vanillezucker und etwas Abrieb von einer unbehandelten Zitrone schaumig schlagen. Danach 3 Eier nach und nach zugeben und gut unterrühren. 150 g Mehl mit 1/2 TL Backpulver und 50 g Weichweizen-Gries mischen und abwechselnd mit 125 g Joghurt unterrühren.

DSCF1188

Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen und den Teig einfüllen. 5 Marillen (Aprikosen) und eine Handvoll Johannisbeeren waschen. Die Marillen entsteinen und in dünne Spalten schneiden, die Johannisbeeren von den Rispen streifen. Die Früchte auf die Törtchen verteilen und im Backofen auf der mittleren Schiene 25–30 Minuten backen.

DSCF1181

Aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

DSCF1209

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s