Advents-Stollen mit Rosinen, Mandeln, Kürbiskernen und Ricotta

Es ist schon wieder soweit! Bald beginnt die Weihnachtsbäckerei, juhu! Um meinen Lieben und mir die Vorfreude zu versüßen, habe ich schon einmal gemütlich angefangen, einen duftigen weihnachtlichen Stollen zu backen. Der Ricotta sorgt dafür, dass der Stollen auch nach einer längeren Zeit immer noch schön saftig schmeckt, falls er nicht vorher schon aufgegessen wurde. Beim Füllen habe ich mich mal für klassische Rosinen und Mandeln entschieden, sowie nussig-knackige Kürbiskerne. Die satt-grüne Farbe der Kerne erinnert mich schon an die schmückenden Tannenzweige. Ihr könnt beim Füllen selbst nach Belieben kreativ werden!

DSCF3887

Für 1 Stollen 200 g Rosinen mit 2 EL Orangensaft verrühren und einweichen. In einer Schüssel 100 g Kürbiskerne und 60 g gestiftete Mandeln vermischen und beiseite stellen. Den Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Stollen

Den Teig am besten in einer Küchenmaschine zubereiten, da es doch eine große Menge ist, klappt aber auch mit dem Rührgerät! Für den Teig 150 g weiche Butter mit 180 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach 3 Eier dazugeben und gut unterrühren. Dann 250 g Ricotta sowie den Abrieb und den Saft von je zwei unbehandelten Orangen zugeben und gut verrühren. Anschließend 600 g Weizenmehl mit 1 Päckchen Backpulver und 1 gehäuften TL Zimt mischen und gut verkneten. Zuletzt die eingeweichten Rosinen, Kürbiskerne und Mandeln dazugeben und den Teig nochmals durchkneten. Der Teig muss fest sein, ggf. noch etwas Mehl zugeben.

DSCF3885

Etwas Mehl zum Bearbeiten auf die Arbeitsfläche streuen. Den Teig mit der Hand etwas flach drücken und mit der äußeren Handkante in der Mitte eine Furche eindrücken und den Stollen zusammenschlagen. Nach Belieben noch mit etwas Zimt-Zucker bestreuen. Auf das Backblech verteilen und etwa 60 Minuten backen, ggf. nach 50 Minuten mit Alufolie bedecken, damit er nicht zu dunkel wird.

Inzwischen in einem kleinen Topf 100 g Butter zergehen lassen. Den Stollen aus dem Ofen nehmen und noch warm mit der geschmolzenen Butter bestreichen. Dick mit Puderzucker bestäuben und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. In Frischhaltefolie verpackt, hält der Stollen etwa 3–4 Wochen.

DSCF3891

Euch allen einen fröhlichen Start in die baldige Advents-Zeit!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s