Kichererbsen-Pizza mit Rucola und Tomaten – aus meinem Kochbuch „Clean Eating“

Habt Ihr Euch fürs neue Jahr vorgenommen, gesünder zu kochen und zu genießen. Dann könnt Ihr mit der Kichererbsen-Pizza aus meinem Kochbuch „Clean Eating“ mit Vollgas in eine bewusstere Ernährung starten. Weißmehl wird durch Dinkelvollkornmehl und Kichererbsenmehl ausgetauscht (für die glutenfreie Pizza nur Kichererbsenmehl verwenden), durch das volle Korn ist die Pizza gesünder und macht länger satt. Mit knackigem Rucola und aromatischen Tomaten wird daraus ein erfrischender Genuss!

Weitere Rezepte zur regionalen, saisonalen und frischen Küche für eine cleane „saubere“ Ernährungsweise findet Ihr in meinem Kochbuch „Clean Eating“. Hier könnt Ihr das Buch online bestellen.

Kichererbsen-Pizza mit Rucola und Tomaten ( + glutenfreie Alternative)

Für 2 Pizzen (ø 30 cm)

Für den Teig:
250 g Kichererbsenmehl
250 g Dinkelvollkornmehl
42 g frische Hefe
2 TL Agavendicksaft
1 TL Salz
2 EL Olivenöl

Für den Belag:
1 rote Zwiebel
100 g Rucola
4 Zweige Thymian
100 g Kirschtomaten
300 g Crème fraîche
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
50 g frisch geriebener Parmesan

9783625174929_Seite_085_Bild_0001
Foto: TLC Fotostudio

Für den Teig beide Mehlsorten in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln, mit dem Agavendicksaft beträufeln und mit 4 Esslöffel lauwarmem Wasser in der Mulde zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt 10 Minuten gehen lassen. Salz und Olivenöl zugeben und mit ca. 240 ml lauwarmen Wasser zu einem festeren Teig verarbeiten. Gegebenenfalls noch etwas Wasser hinzufügen. Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen. Den Backofen auf 220 °C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Den Rucola und den Thymian waschen und trocken schütteln. Den Thymian von den Stielen zupfen und grob hacken. Die Tomaten wachen und halbieren.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und halbieren. Jede Teighälfte zu einem dünnen Fladen ausrollen. Den Fladen auf das Backpapier legen und mit der Hälfte der Crème fraîche bestreichen. Mit den Zwiebelringen und Tomaten belegen. Den Thymian darüberstreuen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Pizzen nacheinander im Backofen auf der unteren Schiene ca. 15 Minuten backen. Mit Rucola belegen und mit Parmesan bestreuen und sofort servieren.

Tipp: Für eine glutenfreie Pizza nur Kichererbsenmehl verwenden, die Wassermenge bleibt gleich.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten (plus Geh- und Backzeit)
Pro Pizza ca. 1630 kcal/6820 kJ
62 g E, 88 g F, 145 g KH

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und freue mich über Euer Feedback!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s