Rote Spaghetti mit Orangenfilets und Quinoatalern – aus meinem Kochbuch „Spiralize it!“

Gemüsenudeln – lange Spiralen, dünne und dicke Spaghetti sowie Bandnudeln aus Gemüse sind der neue Trend in der gesunden Küche.  Zucchininudeln – Zoodles genannt – sind schon lange bekannt und die Klassiker der Spiralpasta. Gemüsenudeln sind einfach herzustellen, schmecken lecker und haben kaum Kohlenhydrate und Kalorien!
Ich freue mich, dass ich Euch hier ein Rezept aus meinem neuen Kochbuch vorstellen kann. Ein schöner fruchtiger Salat, der mit seiner Farbkombination auch optisch überzeugt. Wenn Ihr noch keinen Spiralschneider zu Hause habt, dann könnt Ihr die Rote Beten auch mit dem Messer in dünne Scheiben schneiden und diese wiederum in dünne Streifen – so bekommt Ihr kurze Gemüsenudeln. Auf dem Markt habe ich auch noch frischen Grünkohl entdeckt, alternativ eignen sich auch Rucola oder Feldsalat! Lasst es Euch schmecken und gebt mir Bescheid, ob Ihr den Dreh raus habt!

Wollt Ihr noch mehr Gemüse und Obst mit dem Spiralschneider zu feinen Spaghettis verarbeiten und daraus köstliche Gerichte zaubern? Dann schaut doch mal in mein Kochbuch „Spiralize it!“ vom Fackelträger-Verlag. Dort findet Ihr weitere Anregungen sowie Tipps und Tricks für die Verarbeitung mit dem Spiralschneider.

Fotocredit: © Studio Klaus Arras

Rote Spaghetti mit Orangenfilets und Quinoatalern

Für 4 Personen

FÜR DEN SALAT:
4 Blätter Grünkohl
2 Orangen
2 Rote Beten

FÜR DAS DRESSING:
5 EL Olivenöl
3 EL Weißweinessig
2 TL Dijonsenf
2 EL Preiselbeermarmelade
100 ml frisch gepresster Orangensaft
Salz
Pfeffer

FÜR CA. 8 QUINOATALER:
2 Eier
Salz
50 g geriebener Parmesan
40 g Quinoa-Pops
Salz
Pfeffer
3 EL Butter
2 EL gehackte Petersilie

Zubereitungszeit: 45 Minuten
Von den Kohlblättern den Strunk abschneiden. Die Blätter gründlich abspülen, trocken schütteln und in Stücke zupfen oder in Streifen schneiden. Die Orangen schälen und filetieren. Die Rote Beten schälen, die Enden abschneiden und mit dem Spiralschneider in dünne Spaghetti schneiden, zwischendurch die Nudeln kürzen (Küchenhandschuhe tragen!).
Für das Dressing Öl, Essig, Senf, Marmelade und Orangensaft miteinander verquirlen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Für die Quinoataler die Eier trennen. Das Eiweiß mit Salz steif schlagen. Das Eigelb mit dem Parmesan und den Quinoa-Pops verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Eischnee und die Petersilie unterheben und alles gut vermischen. In einer Pfanne die Butter erhitzen und mit einem Teelöffel kleine Taler in die Pfanne setzen. Von beiden Seiten 4-5 Minuten goldbraun anbraten.
Den Grünkohl auf Tellern anrichten, die Orangenfilets und die Rote-Bete-Nudeln daraufgeben und mit dem Dressing beträufeln. Die Quinoataler darauf verteilen und sofort servieren.

Viel Spaß beim Spiralisieren und Genießen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s