Bärlauchpesto mit Kürbiskernen

Freut Ihr Euch im Frühling auch wieder auf den würzigen Bärlauch? Die sattgrünen Blätter mit dem intensiven Knoblauchduft passen zu vielen Gerichten und schmecken fein nach einer Mischung aus Knoblauch und Schnittlauch. Der wilde Verwandte des Schnittlauchs enthält viele gesunde Vitalstoffe, unter anderem ätherische Öle, die verdauungsfördernd sind. Da die Blätter schnell welken, sollten sie rasch verarbeitet werden. Ich mag Bärlauch gerne frisch als Pesto oder im Salat, so behält er sein fein-würziges Aroma.

Bärlauchpesto mit Kürbiskernen

Für ca. 250 ml:

50 g Kürbiskerne
1 kleine Bio-Zitrone
100 g Bärlauch
ca. 120 ml Olivenöl
50 g geriebener Parmesan
Salz
Pfeffer (frisch gemahlen)

Für das Pesto die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Beiseite stellen und abkühlen lassen. Die Zitrone heiß abspülen und ½ TL Schale abreiben. Die Zitrone halbieren und auspressen. Den Bärlauch waschen und trocken schütteln. In einem Mixer oder Blitzhacker den Bärlauch, Kürbiskerne und Zitronensaft fein mixen. Olivenöl in einem dünnen Strahl dazu gießen, bis das Pesto die gewünschte Konsistenz hat. Parmesan und Zitronenschale unterrühren, ggf. noch etwas Olivenöl zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für das Pesto habe ich Kürbiskerne verwendet. Die nussigen Kerne punkten ebenfalls mit gesunden Inhaltsstoffen, wie reichlich B-Vitamine, die reine Nervennahrung sind. Außerdem enthalten Kürbiskerne Phytosterine, sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe, die den Cholesterinspiegel senken. Das Pesto ist schnell zubereitet und passt natürlich zur Pasta, aber auch als Dip, für Salate, Fisch oder Fleisch.

Lasst es Euch schmecken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s