Erdbeerkonfitüre (ohne Gelierzucker)

Seid Ihr auch ein großer Erdbeer-Fan? Ich kann es immer kaum erwarten, bis die ersten Erdbeeren reif sind und die Erdbeerfelder zum brocken (pflücken, wie man bei uns in Bayern sagt) öffnen.

Sicher macht Ihr auch das ein oder andere Glas Erdbeermarmelade. Ich habe mich diesen Sommer mal ans Einmachen ohne Gelierzucker gewagt. Ich bin begeistert, dass es so wunderbar geklappt hat. Geschmacklich ein Hit und die Konfitüre ist auch super geliert. Denn das Einmachen von Erdbeerkonfitüre zählt zur Königsdisziplin beim Marmelade machen. Die roten Früchtchen haben nämlich den höchsten Wasseranteil und enthalten wenig Pektin.

Ich habe mich beim Einmachen an die Methode von Christine Ferber in ihrem Buch „Die Marmeladen Bibel“ gehalten. Ich braucht dafür ein wenig Geduld, denn die Erdbeeren müssen über Nacht mit Zucker mazerieren, das heißt einlegen.

Eingekocht wird erst am dritten Tag. Aber wie gesagt, das Ergebnis ist köstlich, die Erdbeeren sind leicht kandiert und haben einen aromatischen Geschmack!

Erdbeerkonfitüre

700 g Erdbeeren (geputzt 600 g)
550 g Rohrohrzucker
Saft von 1/2 kleinen Zitrone

Für 2 Gläser à ca. 300 ml

1. Tag
Die Erdbeeren kurz unter fließend kaltem Wasser abspülen und mit einem Küchentuch trocknen. Den Stielansatz entfernen und die Früchte halbieren. Erdbeeren, Zucker, 50 ml Wasser und Zitronensaft in einer Schüssel vermischen und mit Backpapier bedecken. Über Nacht an einem kühlen Ort mazerieren lassen.

2. Tag
Die Mischung in einen großen Topf füllen und unter vorsichtigem Rühren bis zum ersten Aufwallen erhitzen. In eine Schüssel gießen, mit Backpapier bedecken und wieder über Nacht kühl stellen.

3. Tag
Die Erbeermischung in einem Sieb abgießen und den Sirup auffangen. Die Erdbeeren erst einmal beiseite stellen.
Den Sirup in einem großen Topf zum Kochen bringen und sorgfältig abschäumen. Kochen lassen bis der Sirup 105° Grad C auf dem Zuckerthermometer erreicht und einddickt. Wer wie ich kein Zuckerthermometer hat, der kann einige Tropfen Marmelade auf einen gekühlten Teller geben. Sie sollte leicht gelieren. Anschließend die Früchte hinzufügen und alles erneut aufkochen und abschäumen. Unter vorsichtigem Rühren etwa 5 Minuten kochen. Die Erdbeeren sehen am Schluss glasig und wie kandiert aus.
Für die Gelierprobe einige Tropfen Konfitüre auf einen gekühlten kleinen Teller tröpfeln. Wenn sie leicht gelieren ist die Konfitüre fertig. Den Topf vom Herd nehmen. Die Konfitüre sofort in vorbereitete Gläser füllen und verschließen.

Viel Spaß beim Einkochen und Genießen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s